In der Sporthalle des Schulzentrums Büschergrund rollt seit Mittwoch wieder mal der Fußball. Der SV Fortuna Freudenberg richtet nach dreijähriger Corona-Pause wieder Hallenfußballturniere für Junioren-Teams aus. Zwar ohne Kunstrasen und Rundumbande, dafür aber mit gewohnt viel Herzblut und jeder Menge Kinder und Jugendlicher, die wieder richtig Lust auf "Budenzauber" haben. 

Den Beginn machten am Mittwoch die D-Junioren; insgesamt zehn Teams mit Spielerinnen und Spielern des Jahrgangs 2011 gingen an den Start und traten in zwei Gruppen gegeneinander an. Am Ende setzte sich die JSG Wieland aus dem südlichen Siegerland, die sich mit 2:0 im Finale gegen den 1. FC Dautenbach durchsetzte. Im Spiel um Platz drei und vier standen sich die beiden Teams der JSG Freudenberg-Niederndorf gegenüber - erst im Siebenmeterschießen setzte sich die "Zweite" durch und belegte Rang drei. 

Am Donnerstag geht's um 10 Uhr mit dem Hallenspielfest der F2-Kicker weiter; am Nachmittag ab 14.30 Uhr stehen die D2-Jugend-Mannschaften auf dem Platz. Der Freitag gehört von 10 Uhr bis 20.30 Uhr komplett den E-Junioren, die in zwei Turnieren um die Siegerpokale spielen. Am Samstag starten um 10 Uhr die F1-Junioren, während am Nachmittag ab 14.30 Uhr die C-Junioren als ältesten Fußballer der Turnierwoche an der Reihe sind. Den Abschluss bildet das Bambini-Spielfest am Sonntag von 11 bis etwa 13.30 Uhr.